08.11.2019
Kandidatin für die Wahl zur Landrätin: Frau Susanna Oberdorfer-Bögel

Die FREIEN WÄHLER wollen eine neue Art und einen neuen Stil der Politik.

Die erweiterte Vorstandschaft hat heute mit große Mehrheit beschlossen, Frau Susanna Oberdorfer-Bögel als Kandidatin für das Amt der Landrätin bei der Nominierungsversammlung der FREIEN WÄHLER am 27.11.2019 zu empfehlen.

Frau Oberdorfer-Bögel steht für einen zukunftsfähigen Politikstil und sie will zusammen mit den Menschen im Landkreis Neu-Ulm die kommenden großen Herausforderungen meistern. Sie ist menschlich und fachlich hervorragend qualifiziert, dieses schwierige Amt im Landratsamt Neu-Ulm wieder mit Leben und Tatkraft zu erfüllen.

Nach fünf Jahren des Stillstandes, des Aussitzens von Problemen, des Wegschauens, wie z.B. bei der Krankenhaussituation und beim Bau des Lessing-Gymnasiums Neu-Ulm, des mutlosen und zaghaften Handelns bei Nuxit, ist es jetzt an der Zeit, dass an der Spitze des Kreistages eine Persönlichkeit steht, die handelt, sich kümmert und Dinge umsetzt.

Für Frau Oberdorfer-Bögel steht die Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Neu-Ulm im MIttelpunkt und ebenso ein offener Politikstil. Es ist ihr wichtig, dass der Kreistag wieder zusammenarbeitet, dass der unnötige Streit aufhört und Sachpolitik an erster Stelle steht und das Geld des Steuerzahlers zielgerichtet und verantwortungsbewusst eingesetzt wird.

Die FREIEN WÄHLER sind davon überzeugt, dass Frau Oberdorfer-Bögel für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Neu-Ulm die richtige Kandidatin für die Wahl zur Landrätin ist.

 

gez.
Kurt Baiker
Fraktionsvorsitzender FW im Kreistag

gez.
Wolfgang Schrapp
Kreisvorsitzender Freie Wähler